Logo Kanton Bern / Canton de BerneKultur
  • de
  • fr

Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

Das serielle Unesco-Welterbe «Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen» umfasst 111 Fundstellen im dauerfeuchten Boden in sechs Ländern des Alpenraums. Dazu gehören auch sechs Fundstellen im Kanton Bern.

Organische Funde wie Holzgefässe oder Textilreste und Bauteile machen die Fundstellen der «Pfahlbauten» zu einem einmaligen Archiv der Jungstein- und Bronzezeit Europas.

Auf dem Gebiet des Kantons Bern liegen sechs Pfahlbaufundstellen des Unesco-Welterbes: Biel/Bienne, Vingelz-Hafen; Lüscherz, Dorfstation; Sutz-Lattrigen, Rütte; Twann-Tüscherz, Bahnhof; Seedorf, Lobsigesee; Vinelz, Strandboden.

Fünf dieser Fundstellen liegen am Bielersee, wo sich auch die Tauchbasis des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern befindet. Diese Aussenstelle in Sutz-Lattrigen kann im Rahmen öffentlicher Führungen besucht werden.

10-Jahre-Jubiläum

Das Unesco-Welterbe «Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen» feiert 2021 sein 10-Jahre-Jubiläum. In der Schweiz finden dazu diverse Veranstaltungen statt:
Website 10-Jahre-Jubiläum.

  • Website Unesco-Welterbeserie Prähistorische Pfahlbauten

  • Bauliche Schutzmassnahmen Unesco-Welterbefundstelle Sutz-Lattrigen, Rütte

  • Weitere Unesco-Welterbestätten in der Schweiz

  • Flyer «Pfahlbau-»Archäologie

Seite teilen