Logo Kanton Bern / Canton de BerneKultur
  • de
  • fr

Kulturgüterschutz-Förderpreis für den Erhalt eines Holzhauses in Thunstetten

Ein dem Abbruch geweihtes Holzhaus in Thunstetten konnte dank dem Verein abenteuer-zeitreise in seiner Substanz gerettet werden. Der grosse Einsatz für den Erhalt des Gebäudes wurde im Sommer 2021 mit dem Kulturgüterschutz-Förderpreis ausgezeichnet. An der fachgerechten Untersuchung und dem Abbau des Gebäudes war der Archäologische Dienst des Kantons Bern beteiligt.

Auf der Suche nach einem mittelalterlichen Holzgebäude für ein geplantes Freilichtmuseum des Vereins abenteuer-zeitreise aus Reinach AG stiess eine Privatperson im Frühjahr 2019 auf das sogenannte Taunerhaus in Thunstetten. Der Abbruch des Gebäudes war bereits genehmigt; gleichwohl konnte der umgehend kontaktierte Archäologische Dienst kurzfristig eine Bauuntersuchung und -dokumentation des Gebäudes organisieren und durchführen. Anschliessend wurde das Holzhaus von Mitgliedern des Vereins fachgerecht zurückgebaut und eingelagert.

Die Bauforschung durch den Archäologischen Dienst ergab, dass das gerettete Gebäude eine wechselhafte, mehr als 500-jährige Baugeschichte aufweist: Aufgerichtet wurde es 1753/54. Wie die dendrochronologische Untersuchung zeigt, wurden damals aber auch Teile älterer Gebäude in den Neubau integriert, eine auch andernorts festgestellte Praxis, insbesondere bei Taunerhäusern. (Das Wort Taunerhaus leitet sich von Tauner ab, ein bis ins 19. Jahrhundert gebräuchlicher Begriff für meist arme Kleinbauern.) So besteht das Gebäude in Thunstetten unter anderem aus zahlreichen Eichenhölzern eines Hochständergerüsts aus der Zeit um 1480.

Der Förderpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz würdigt das grosse Engagement des privaten Vereins und des Archäologischen Dienstes, ohne welches das jahrhundertealte Gebäude unbemerkt und unwiderruflich zerstört worden wäre. Seine Rettung ermöglicht nun die geplante Weiterbenutzung des kulturhistorisch wertvollen Holzhauses. Die Vision des Vereins ist das Einrichten eines mittelalterlichen Hofkomplexes in einem Freilichtmuseum. Darin soll auch das Tau-nerhaus aus Thunstetten wiederaufgebaut seinen Platz finden.

Das Taunerhaus an der Kirchgasse 36 in Thunstetten während der Untersuchung im Frühjahr 2019. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Leta Büchi
Das Taunerhaus an der Kirchgasse 36 in Thunstetten während der Untersuchung im Frühjahr 2019. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Leta Büchi
Das Taunerhaus während des fachgerechten Abbaus durch Freiwillige des Vereins abenteuer-zeitreise im August 2019. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Christophe Gerber
Das Taunerhaus während des fachgerechten Abbaus durch Freiwillige des Vereins abenteuer-zeitreise im August 2019. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Christophe Gerber
  • Verein abenteuer-zeitreise

Seite teilen