Logo Kanton Bern / Canton de BerneKultur
  • de
  • fr

Infopoint COVID

Covid-19-Hilfen im Kulturbereich

Der Kulturbereich steht auch im Übergang in die post-pandemische Situation immer noch vor grossen Unsicherheiten. Deshalb haben sich der Bund und der Kanton Bern für eine befristete Weiterführung der Finanzhilfen für die Kulturbranche ausgesprochen.

Gemäss Beschluss des Regierungsrats wird von einer Verlängerung der Bezugsmöglichkeit von Ausfallentschädigung bis Ende Juni 2022 im Kanton Bern abgesehen. Der Schadenszeitraum endete dementsprechend definitiv am 30. April 2022.

Dem Kulturbereich stehen im Kanton Bern folgende Finanzhilfen zur Verfügung:

  • Kulturunternehmen

Kulturunternehmen sowie Kulturschaffende in Form von rechtlich selbstständigen Arbeitsgemeinschaften haben die Möglichkeit, Beiträge für ein Transformationsprojekt zu erhalten. Neu können auch Laienvereine solche Beiträge beantragen, unter der Voraussetzung, dass mehrere Vereine gemeinsam ein Projekt erarbeiten. Gesuche um Beiträge an Transformationsprojekte können bis am 30. September 2022 eingereicht werden.

  • Kulturschaffende

Kulturschaffende können bis Ende Jahr nicht-rückzahlbare Finanzhilfen zur Deckung der unmittelbaren Lebenshaltungskosten beantragen. Diese Unterstützung wird vom Verein Suisseculture Sociale ausgerichtet.

  • Kulturvereine im Laienbereich

Kulturvereine im Laienbereich erhalten auf Gesuch Finanzhilfen für den finanziellen Schaden, der aus der Absage, Verschiebung oder eingeschränkten Durchführung von Veranstaltungen entstanden ist. Die Finanzhilfen werden bis zum 30. Juni 2022 von den zuständigen Dachverbänden ausgerichtet.

  • Kantonale Verordnung

  • Eidgenössische Verordnung 

  • Kulturvereine im Laienbereich

  • Gesuchsportal

Seite teilen